Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

Liebe FSV-Mitglieder, liebe Engagierte,
das Sportjahr 2022 neigt sich langsam dem Ende; wieder wurde mit großem Engagement und Freude vieles für unseren Verein geleistet. Der Sportbetrieb konnte nach zwei Jahren Corona-Pandamie wieder durchgehend stattfinden.

Unsere Fußball-Damen und die 2. Herrenmannschaft durften endlich wieder das Osterfeuer ausrichten. Viele Besucher strömten zur Nottensdorfer Straße, um sich wieder unbeschwert mit Leuten zu treffen und zu feiern, die man seit langer Zeit nicht gesehen hat.

Gefeiert wurde auch wieder das Erntefest in Nottensdorf. Unsere Fußballer rollten mit dem ersten Erntewagen des FSV durch die Straßen in Nottensdorf. Unsere Noki-Dancer, die Zumba- und Seniorentanzgruppe wie auch unsere Seniorinnengymnastikgruppe hatten am Nachmittag ihren ersten großen Auftritt am Dorfgemeinschaftshaus Nottensdorf. Trotz Nieselregens haben sich die Gruppen nicht gescheut, ihr geplantes Tanzprogramm zum Besten zu geben. Neben dem Rahmenprogramm der Tanzgruppen, grillte das FSV-Team auch nebenbei Bratwurst. Nachdem noch zweimal Nachschub geholt werden musste, hat das Bratwurst-Team fast 250 Würste in 3 Stunden verkauft.

Mit Hilfe vieler Ehrenamtlichen konnten Aktionstage für Kinder veranstaltet werden: Die beiden Kindergärten aus Nottensdorf und Bliedersdorf wurden zu einem Fußball- Schnuppertraining eingeladen und bekamen einen kleinen Einblick in die Welt des Fußballs. Schön, dass wir einige Kinder dadurch gewinnen konnten, in unserer Ballgewöhnung mitzukicken.

Im November fanden unter der Leitung von Michael Riehn die Kinderturntage im Dorfgemeinschaftshaus Bliedersdorf statt. Insgesamt tummelten sich fast 100 Kinder auf dem Saal, durchliefen verschiedenen Turn -Stationen, malten, bastelten und lauschten gespannt den Geschichten von Lydia Brüggemann und Birte Eggers. Mit sehr viel Herzblut waren Michael und seine vielen Helfer für den FSV zwei Tage voll im Einsatz. Im Januar ist nochmals ein Turnvormittag mit dem Kindergarten „Grashüpfer“ aus Nottensdorf geplant.
Die Turntage wie auch die Fußball-Schnuppertage wurden gefördert durch das Sonderprogramm „Startklar für die Zukunft“ aus Mitteln des Landes Niedersachen.

Im Herrenfußball hat unsere dritten Herren unter Trainer „Harry“ Feldvoss den Einzug ins Kreisplakettenfinale geschafft. In einem packenden Halbfinale gegen den TuS Harsefeld 3, das letztendlich in einem Elfmeterschießen endete, zog die Mannschaft verdient ins Finale ein. Hier mussten sie sich jedoch gegen den starken Gegner SV Ahlerstedt/Ottendorf 3 geschlagen geben.

Auch nicht zu vergessen unsere Damenmannschaft, die nach einer starken Mannschaftsleistung als Tabellenführer der Aufstiegsrunde der ersten Kreisklasse in die Winterpause geht.

Die Frage nach dem Stand des Schul-und Sporthallenbaus erreicht uns immer wieder. Laut Plan der Samtgemeinde Horneburg soll die Zuschlagserteilung für ein Generalunternehmer im Juli 2023 erfolgen. Die anschließende Bauzeit beläuft sich dann auf ca. 18 Monate, so dass eine Fertigstellung zum Schuljahr 2025/26 angestrebt wird. Zu Jahresbeginn hat sich eine FSV-Arbeitsgruppe mit dem Thema Sporthalle beschäftigt, damit in der Ausschreibung unsere Belange wie z.B. Lage der Halle, Zuschauerunterbringung und Raumanordnung von der Samtgemeinde mitaufgenommen werden. Leider mussten wir schnell erfahren, dass unsere Ideen und Vorstellungen wenig Berücksichtigung fanden. Den teilnehmenden Architekten möchte die Samtgemeinde viel Freiraum bei der Planung des gesamten Projektes einräumen, so dass konkrete Vorstellungen des FSV nicht mit berücksichtigt werden konnten. Wir sind gespannt und lassen uns überraschen, welcher Entwurf letztendlich den Zuschlag erhält. Besonders enttäuscht hat uns bei der ganzen Diskussion, dass wir auf einen Zuschauerbereich über den Kabinentrakt verzichten müssen. Die Samtgemeinde muss aufgrund ihrer Vielzahl von Bauprojekten im Schul- und Kindergartenbereich genau auf die Kosten schauen. Als Kompromiss hat man die geplante Sportfläche von 36m * 18m um 1 Meter auf 36m*19 m vergrößert, um im Randbereich die Unterbringungen von Zuschauern zu ermöglichen. Die Gemeinden Bliedersdorf und Nottensdorf tragen mit jeweils einer Summe von 500.000 € einen sehr hohen Anteil am Bau der Sporthalle bei, so dass eine 1,5-Feld Halle realisierbar wird. Daher gilt unser Dank unseren Gemeindevertretern aus Nottensdorf und Bliedersdorf, die durch die Bewilligung dieser Summen eine größere Halle als eine 1-Feld Grundschulsporthalle ermöglichen.

Fürs nächste Jahr steht die Instandsetzung des Saales des Dorfgemein-schaftshaus Bliedersdorf auf dem Programm. Die Gemeinde Bliedersdorf hat den langersehnten Förderbescheid erhalten. Am 10. März 2023 werden wir aber auf jeden Fall noch unsere Jahreshauptversammlung dort abhalten.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Trainer/innen und Übungsleitern/innen, die es geschafft haben, nach der langen Corona-Phase mehr Sportler/Innen an den Verein zu binden. Innerhalb eines Jahres ist die Mitgliederzahl von 660 auf 730 angestiegen. Mit der Fusion in 2019 zählten wir ungefähr 630 Mitglieder. Das ist ein toller Erfolg, denn viele Vereine haben immer noch mit den Nachwirkungen der Pandemie zu kämpfen und versuchen den Mitgliederstand auf den Stand vor Corona zu bringen.

Auch in 2023 freuen wir uns auf viele sportliche Highlights, rege Teilnahme an den Veranstaltungen und vor allem eine tolle Gemeinschaft. Bis dahin bleibt alle gesund und passt auf euch auf. Genießt die Feiertage und kommt gut in das neue Jahr.

Herzliche Grüße vom Vorstand
des FSV Bliedersdorf/Nottensdorf e.V.

54321
(0 votes. Average 0 of 5)
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.